• Heiko Kasseckert für Sie im Landtag
  • Besuchergruppe der Dualen Hochschule - Mannheim
1/3



Liebe Besucherinnen und Besucher,
 
Hessen hat gewählt - und die CDU als stärkste Kraft mit großem Vorsprung vor den anderen Parteien bestätigt. Nun steht die schwierige Aufgabe der Regierungsbildung an. Ich hoffe auf die Vernunft aller Beteiligten, sich verantwortungsvoll für eine stabile Regierung in Hessen einzusetzen. Rot-rot-grüne Experimente kann der Standort Hessen nicht gebrauchen. Sie kosten Arbeitsplätze und gefährden unseren Wohlstand. Wir dürfen daher gespannt auf die nächsten Wochen blicken und darauf, dass die vielzitierten „hessischen Verhältnisse“ einer Allianz der Vernunft weichen werden.
 
Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle für die große Unterstützung im Wahlkampf. Die vielen Gespräche und Gelegenheiten zum persönlichen Austausch haben mir viel Spaß gemacht und mich für die Arbeit in Wiesbaden motiviert. Ich freue mich auf die neue Aufgabe, die so richtig mit der Konstituierung des neuen Landtages am 18. Januar 2014 beginnt.
 
Auch in Zukunft bin ich auf den regen Austausch in meinem Wahlkreis angewiesen. Neben meinen Informationen helfen mir Ihre Rückmeldungen für meine Arbeit in Wiesbaden, wo ich gerne und engagiert die Interessen dieses Wahlkreises vertreten werde.
 
Beste Grüße
 
Ihr
 
Heiko Kasseckert




 
23.02.2017 | Heiko Kasseckert
Kasseckert setzt vorgezogene Sanierung durch
Die Landesstraße 3309 zwischen Großauheim und Großkrotzenburg weist im Bereich der Anschlussstellen an das im Jahr 2014 sanierte Brückenbauwerk große Schäden auf. Der schlechte Fahrbahnzustand war Grund für die CDU Großkrotzenburg, ihren CDU-Landtagsabgeordneten Heiko Kasseckert zu einem Ortstermin am Kraftwerk Staudinger zu empfangen. Kasseckert berichtete davon, dass die im Jahr 2014 durchgeführte Sanierungsmaßnahme zur Brückensicherung notwendig war. Zu diesem Zeitpunkt war der übrige Zustand der Landesstraße aus Sicht der Landesstraßenbaubehörde, Hessen Mobil, noch tragfähig. Die Bautenstände aller hessischen Landesstraßen sind in einem Straßenzustandsbericht dargelegt. Aus diesem Bericht ging allerdings hervor, dass auf einem ca. 600 m langen Teilstück, beginnend an der Kreuzung L 3309/K 859 Depotstraße im Jahr 2021 eine größere Sanierungsmaßnahme geplant wurde. Diese Maßnahme erfasst jedoch nicht die jeweiligen Brückenanschlüsse, von deren zunehmenden Verschleiß und der Reparaturbedürftigkeit sich Kasseckert vor Ort überzeugen konnte. Das Straßenbild weist auf dem gesamten Streckenabschnitt Querrisse, Netzrisse und Deckschichtabplatzungen auf. Zwar könne man mit Kleinreparaturen die Betriebssicherheit gewährleisten, so Kasseckert, aufgrund der Schäden in den tieferen Schichten des Fahrbahnaufbaus werden diese allerdings nicht von dauerhafter Wirkung sein.
weiter

23.02.2017 | Heiko Kasseckert
Landtagsabgeordneter Kasseckert klärt Verzögerungen auf
Der Neubau der Kreisstraße 246 zwischen Karben und Nidderau kann aus Sicht des Landtagsabgeordneten Heiko Kasseckert wie geplant vorgenommen werden. Landrat Pipa hatte den Eindruck erweckt, als würde das Land Hessen gegenüber dem Wetteraukreis die Förderzusage verzögern. Die K 246 liegt teils im Wetterau- und teils im Main-Kinzig-Kreis. Beide Kreise hatten sich zur Umsetzung der Maßnahme abgesprochen und auch die Finanzierung gemeinsam vereinbart. Angewiesen sind die beiden Kreise dabei auf Fördermittel des Landes.
weiter

23.02.2017 | Heiko Kasseckert
Artikelbild
Kasseckert erwartet schnell Klarheit für Beschäftigte
Die Spekulationen über den möglichen Verkauf von Opel an die Groupe PSA beschäftigen auch den wirtschaftspolitischen Sprecher der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Heiko Kasseckert. „Die Opel-Beschäftigen in Rüsselsheim und den weiteren Standorten erwarten mit Recht, dass die Situation über einen möglichen Verkauf ihres Unternehmens schnellstmöglich geklärt wird. Insbesondere haben sie und ihre Familien Klarheit über einen Verzicht auf betriebsbedingte Kündigungen und die Sicherung der Standorte verdient. Für die Zukunftsfähigkeit der Adam Opel AG tragen sowohl die General Motors Company wie auch die Groupe PSA besondere Verantwortung. Für uns ist dabei die Sicherung der Arbeitsplätze bei Opel von größter Bedeutung, so Kasseckert.
weiter

16.02.2017 | Heiko Kasseckert
Landtagsabgeordneter Kasseckert informiert sich über Planungen der Nassauischen Heimstätte
Die Stadt Hanau hat in den vergangenen Jahren städtebaulich große Veränderungen erfahren. Die verschiedenen Maßnahmen haben zu einer deutlichen Verbesserung des Stadtbildes beigetragen, unterstreicht der Landtagsabgeordnete Heiko Kasseckert. Aber noch immer gibt es Stellen, an denen Investitionen dringend nötig erscheinen.
weiter

Informationen zum Herunterladen!

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon