Unterstützung für den Love-Family-Park

Kasseckert: Die Tür für eine vernünftige Lösung ist offen

Heiko Kasseckert mit Save the Park-Organisator Bastian Zander
Heiko Kasseckert mit Save the Park-Organisator Bastian Zander
Mit seiner Intervention beim Regierungspräsidenten und der hessischen Umweltministerin hat es der CDU-Landtagskandidat Heiko Kasseckert bereits erreicht, dass sich die Behörden noch einmal an den Tisch setzen und nach Lösungen suchen. Die Tür ist damit aufgeschoben. Jetzt gelte es, konstruktive und praktikable Vorschläge zu machen, so Kasseckert. Für ihn ist die abgelehnte Teilentlassung der Fläche aus dem Landschaftsschutzgebiet (LSG) fachlich plausibel. „Das wäre geklärt, damit ist aber noch nichts Schlimmes passiert. Jetzt suchen wir andere Lösungen“. Aus seiner Sicht ist die Fortsetzung der Veranstaltung auf dem Weg der Ausnahmegenehmigung mit einem begleitenden Monitoring, wie er es vor einigen Wochen vorgeschlagen hat, ein gangbarer Weg. Damit wird der Eingriff in das LSG minimiert und die Veranstaltung kann stattfinden. Dies muss jetzt ohne Scheuklappen diskutiert werden. Kasseckert sagte seine weitere Hilfe und Unterstützung zu und bekennt sich dazu im Parklover T-Shirt.


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Inhaltsverzeichnis
Nach oben