Land Hessen bezuschusst Maintaler Sportschützen

Kasseckert freut sich über den Zuschuss für den Verein

Bild von Ulrike Mai auf Pixabay
Bild von Ulrike Mai auf Pixabay
Die Sportschützengemeinschaft 1975 Maintal e. V. erhielt kürzlich die Bewilligung einer Landeszuwendung in Höhe von 1.200 Euro. Mit diesen Mitteln ist es dem Verein möglich, ein neues Sportschützen-Audiosystem für blinde und sehbehinderte Schützinnen und Schützen anzuschaffen. Der heimische CDU-Landtagsabgeordnete Heiko Kasseckert freut sich, dass das Engagement für Inklusion durch den Verein anerkannt und unterstützt wird.

Damit auch blinde und sehbehinderte Menschen den Schießsport ausüben können, ist das Luftgewehr mit einem lichtempfindlichen Sensor, einer Optronik, ausgestattet. Dieser Sensor reagiert beim Zielen auf das Licht, das von der Scheibe reflektiert wird, und wandelt es in Töne um. Mit Hilfe eines Kopfhörers werden sie von den Schützinnen und Schützen wahrgenommen. Dabei wird viel helles Licht durch einen hohen Dauerton angezeigt, weniger, also dunkleres, Licht durch einen tieferen Ton.

„Die hessische Landesregierung bringt mit der Landeszuwendung, die immerhin 75 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben ausmacht, ihre Anerkennung und Wertschätzung für die ehrenamtliche Arbeit und den Inklusionsgedanken des Vereins zum Ausdruck“, freut sich Kasseckert. „Gerade in der aktuellen Krise, unter der auch die Sportvereine erheblich leiden, sind die Gelder des Landes besonders willkommen“, betont er abschließend.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben