Kasseckert: „Schülerinnen und Schüler büffeln für den Schuljahresstart“

Ferienakademie

Der Landtagsabgeordnete der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Heiko Kasseckert, besuchte dieser Tage das Schulferienlernangebot an der Hanauer Karl-Rehbein-Schule und der Albert-Einstein-Schule in Maintal. Dabei war ihm wichtig, herauszustellen, dass unsere hessischen Schülerinnen und Schüler, ihre Eltern und unsere Lehrkräfte während der Corona-Pandemie eine außergewöhnliche Situation gemeistert haben. „Das Lernen der Kinder und Jugendlichen fand in dieser Zeit größtenteils selbstständig und digital zu Hause statt und musste mit dem Berufsalltag der Eltern organisiert werden, was oftmals eine große Herausforderung darstellte“, so Kasseckert. Natürlich konnte mit diesen Angeboten nicht der gesamte verpasste Stoff ausgeglichen werden. Aus diesem Grund wurde in Hessen während der Sommerferien die Möglichkeit zum Nachholen und Vertiefen von Unterrichtsinhalten geschaffen, die wegen Corona vielleicht zu kurz gekommen sind,“ berichtet der Landtagsabgeordnete Kasseckert.

Die Ferienakademie war ein freiwilliges und kostenloses Angebot und fand in den letzten beiden Wochen der hessischen Sommerferien an rund 250 Standorten in Hessen statt. „Das Besondere an der Ferienakademie ist, dass als Kursleiterinnen und Kursleiter überwiegend externes Personal zum Einsatz kam, also Lehramtsstudierende, Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst und pensionierte Lehrkräfte, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Nachhilfeinstituten und Volkshochschulen sowie Ehrenamtliche. Insgesamt haben sich mehr als 15.000 Schülerinnen und Schüler sowie über 2.000 interessierte Kursleiterinnen und Kursleiter angemeldet. An den Kursen in der Karl-Rehbein-Schule wurden 30 Schüler, an der Albert-Einstein-Schule ca. 20 Schüler betreut.

Neben der Ferienakademie und den schulbezogenen Sommercamps mit weiteren 7.000 Anmeldungen hat Hessen als erstes Land zudem Schulkindern der Jahrgangsstufen 1 bis 5 mit dem digitalen Förderangebot „Ferdi“ die Möglichkeit geboten, verpasste Unterrichtsinhalte in den Ferien freiwillig von zu Hause aus nachzuholen.

Der Abgeordnete der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag hat sich in an den beiden Schulen in Hanau und Maintal von dem Angebot vor Ort überzeugt. Die Rückmeldungen der Schülerinnen und Schüler waren durchweg positiv. Kasseckert dankt allen Beteiligten herzlich für ihr Engagement und wünscht sowohl Schülerinnen und Schülern als auch den Lehrkräften und Eltern einen guten Start in das neue Schuljahr. „Noch immer sind wir weit von der Normalität entfernt. Trotzdem wollen wir das Bildungsangebot wieder schrittweise aufbauen. Deshalb kommt es vor allem auf Rücksichtnahme sowie die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln an.“

 

Inhaltsverzeichnis
Nach oben