Land Hessen unterstützt zwei Hanauer Kulturprojekte

Kasseckert: „Gerade in der Corona-Pandemie ist Unterstützung von Kunst und Kultur wichtig“

Gleich zwei Kulturprojekte der Stadt Hanau werden durch das Land Hessen gefördert. Darüber freut sich Heiko Kasseckert, der heimische CDU-Landtagsabgeordnete, sehr, zumal auch die Kunst- und Kulturszene durch die Einschränkungen, bedingt durch die Corona-Krise, hart getroffen wurde.

Das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst informierte kürzlich die Stadt Hanau, dass sie im Einvernehmen mit dem Innen- und Finanzministerium für die Museumsprojekte der Städtischen Museen eine Zuweisung in Höhe von rund 62.500 Euro erhält. „Durch diese Mittel trägt die Landesregierung dazu bei, unser kulturelles Erbe zu erhalten und sorgt dafür, dass sich Kunst und Kultur weiter entfalten können“, betont Kasseckert.

Die zweite Zuwendung erhält die Kinder- und Jugendbuchautorin Jutta Wilke, um die Arbeit an ihrem neuen Buchprojekt zu fördern. Der Hanauer Autorin wird hierzu ein Arbeitsstipendium des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft in Höhe von 3.000 Euro gewährt.

In Kasseckerts Augen ist Kulturpolitik ein wichtiger Punkt der politischen Arbeit des Landes. „Schließlich spielen Kunst und Kultur eine bedeutsame Rolle in unserem Sozialgefüge und leisten einen maßgeblichen Beitrag zum Zusammenhalt unserer Gesellschaft, so Kasseckert abschließend.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben