Presse
06.08.2018, 18:09 Uhr
Verdiente Auszeichnung für Maintaler Familienzentrum
Kasseckert besucht Kita des Jahres 2018

Das Maintaler Familienzentrum in der Ludwig-Uhland-Straße ist Anlaufstelle für 5 Kindergartengruppen und eine Waldkindergartengruppe. Die Einrichtung wird von Kindern ab dem 3. Lebensjahr bis zum Ende ihrer Grundschulzeit besucht. Was die Leiterin, Frau Gabi Steltner-Merz, mit ihrem Team dort umsetzt, ist aber weit mehr als eine ganz normale Kindertagesstätte. Das Familienzentrum hat sich auf Kinderbetreuung mit Elterneinbindung und Erziehungs- und Entwicklungsberatung spezialisiert. Das bedeutet, dass den Eltern neben der Betreuung der Kindergartenkinder auch Antworten auf Fragen aus allen Lebensbereichen angeboten werden. Dazu zählen zum Beispiel Deutsch- oder auch Erziehungskurse als Angebot für die Eltern. „Das Ziel der Einrichtung ist es, allen Kindern gleiche Bildungschancen zu verschaffen, unabhängig ihrer Herkunft und des sozialen Umfeldes, betont die Leiterin. Unterstützt wird das Team der Kita dabei von einer Diplompsychologin, die als Kinder- und Jugendtherapeutin die Maintaler Kindertagesstätten berät.

Konzeptionell hebt sich das Familienzentrum mit seinem Angebot deutlich von einer üblichen Kinderbetreuung ab. Dies war der Grund für die Teilnahme am Wettbewerb um die beste Kita in Deutschland. Im Jahr 2017 hatte sich die Einrichtung in Berlin mit ihrem Konzept der ganzheitlichen Beratung, die eine Begabungsförderung genauso beinhaltet wie Erziehungs- und Entwicklungsberatung, beworben. Es folgten umfangreiche Dokumentationen ihrer inhaltlichen Arbeit und eine mehrtägige Prüfung eines zehnköpfigen Gutachterausschusses direkt vor Ort. In mehreren Ausscheidungsrunden setzte sich das Familienzentrum als einzige hessische Einrichtung bis in die Schlussrunde durch und konnte am 2. Mai 2018 mit dem Preis „Kita des Jahres 2018“ ausgezeichnet werden. Der CDU-Landtagsabgeordnete Heiko Kasseckert besuchte gemeinsam mit Bürgermeisterin Monika Böttcher die Einrichtung und ist von dem Konzept begeistert. „Man spürt, dass in der pädagogischen Arbeit, im Umgang miteinander und mit den Kindern ein ganz besonderer Geist in dieser Einrichtung weht“, so Kasseckert. Das Team hatte sich schon sehr früh auf die besondere Situation im Stadtteil Bischofsheim eingestellt und ihre praktischen Erfahrungen auch durch Besuche von Einrichtungen im Ausland, etwa Finnland, Italien und England, erweitert. Die Auszeichnung ist damit Lohn für eine intensive und professionelle Arbeit in Maintal, von der auch die übrigen 11 Maintaler Einrichtungen profitieren. Im Rahmen von regelmäßigen Qualifikationszirkeln tauschen sich die Maintaler Einrichtungen untereinander aus.

Auch auf die neue Situation ab dem 1. August 2018 hat sich die Kita bereits eingestellt. Durch die von der Hessischen Landesregierung bereitgestellte Gebührenfreistellung für den Kindergartenbesuch von 3 bis 6 Jahren von bis zu 6 Stunden täglich habe sich eine Veränderung der Betreuungszeiten ergeben, so Gabi Steltner-Merz. Durch die Ausdehnung der Betreuungszeit auf bis zu 6 Stunden werden mehr Kinder mit Mittagessen in der Einrichtung versorgt. Andererseits, so Steltner-Merz, steht auch aber mehr Betreuungszeit für die Kinder zur Verfügung, was sie positiv bewertet. Abschließend dankte Heiko Kasseckert dem gesamten Team und wünschte für die Zukunft weiterhin viele neugierige Kinder. Der Leiterin wird stellvertretend für ihr Team am 07. September noch die Ehre zu teil,  am Bürgerfest des Bundespräsidenten in Schloss Bellevue teilnehmen zu dürfen.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon