Archiv
04.05.2014 | Markus Heber
Tag der Feuerwehr in Hochstadt
CDU-Mitglieder begleiten Heiko Kasseckert MdL

Maintal. Zum Tag der Feuerwehr in Maintal-Hochstadt kam am vergangenen Sonntag der heimische Landtagsabgeordnete Heiko Kasseckert zu Besuch. Gemeinsam mit einigen CDU-Parteifreunden, darunter auch Bürgermeister Erhard Rohrbach und der Partei- und
Fraktionsvorsitzende der Christdemokraten, Markus Heber, konnte sich Kasseckert dabei über die Ersatzbeschaffung des seit 1985 in Betrieb befindlichen Löschfahrzeugs der
Freiwilligen Feuerwehr im Stadtteil Hochstadt informieren. Noch in diesem Jahr wird mit einem neuen Löschfahrzeug für den Standort geplant. Abschließend versprach der
Landtagsabgeordnete, in Kürze bei seinen Maintaler Parteifreunden über die ersten 100
Tage der neuen schwarz-grünen Landesregierung in Hessen zu berichten.


06.04.2014 | Heiko Kasseckert
„Dennoch weiterhin Rekordausgaben für Infrastrukturprojekte“
„Die Verschiebung von Ausbauprojekten oder Fahrbahnerneuerungen ist eine schwierige Entscheidung, die für einzelne Kommunen und Bürger auch ärgerlich sein kann. Aber sie ist aufgrund der konsequenten Prioritätensetzung und Konzentration auf die wichtigsten Aufgaben in diesem Jahr nicht zu vermeiden“, sagte der örtliche CDU-Landtagsabgeordnete, Heiko Kasseckert, zur Entscheidung des Verkehrsministeriums, dass 63 von 204 Maßnahmen, die ursprünglich in den Jahren 2013 und 2014 begonnen werden sollten, auf das nächste Jahr verschoben werden müssen. Betroffen von der Verschiebung sind in seinem Wahlkreis 41 (Hanau, Maintal, Erlensee und Großkrotzenburg) die Erneuerung der Fahrbahn und der Bau eines Radweges zwischen Hanau/Mittelbuchen und Hanau-Wilhelmsbad sowie die Erneuerung der Fahrbahn bei Maintal-Bischofsheim (Kochberg). „Die Baumaßnahmen sind aufgeschoben, aber nicht aufgehoben. Wir halten an den Projekten, die für die unsere Kommunen und Bürger von wichtiger Bedeutung sind, weiter fest“, so Kasseckert. Der Minister hatte bei den Beratungen betont und zugesagt, dass diese 63 verschobenen Projekte innerhalb des neues Landesbauprogramms 2015 vorrangig behandelt werden.
weiter

07.03.2014 | Heiko Kasseckert
Kasseckert und Leikert fordern Handeln der DB
Das Gesamturteil für den Zustand des Hanauer Hauptbahnhofes ist mangelhaft. Zu diesem Ergebnis kommen die Bundestagsabgeordnete, Dr. Katja Leikert und der Landtagsabgeordnete, Heiko Kasseckert (beide CDU). Gemeinsam mit Vertretern der CDU Hanau haben sie bei einer Begehung des Hauptbahnhofs mehrere Mängel festgestellt, deren dringender Behebung sie in der Verantwortung der Deutschen Bahn sehen. Grund für den Besuch war eine Bewertung der ÖPNV-Angebote in den beiden Wahlkreisen. Insbesondere bei Heiko Kasseckert, der im Ausschuss für Wirtschaft und Verkehr arbeitet, werden diese Eindrücke in die Wiesbadener Gespräche einfließen. Aber auch Katja Leikert steht in ständigem Kontakt mit Vertretern des Bundesverkehrsministeriums sowie der Deutschen Bahn und wird dort auf die Behebung der Mängel drängen.
Zusatzinfos weiter

05.02.2014 | Heiko Kasseckert
Kolumne GT, Februar 2014
Vor wenigen Tagen hat sich der Hessische Landtag konstituiert. Die Fraktionen haben ihre Aufgaben verteilt. Nun beginnt die eigentliche Arbeit. Und zwar in einer Konstellation, wie sie in den deutschen Flächenbundesländern einmalig ist – mit einer Regierung aus CDU und Bündnis 90/Die Grünen. Kaum einer hätte gewagt, eine solche Koalition in Hessen für möglich zu halten. Aber schon die Koalitionsverhandlungen haben gezeigt, dass wir bei den Grünen auf einen professionellen Partner stoßen. Mit eigenen Vorstellungen freilich, aber auch mit der Bereitschaft, ein Wagnis mit unklarem Ausgang, wohl aber mit Perspektiven und Chancen über diese Legislaturperiode hinaus, einzugehen.
weiter

20.12.2013 | Heiko Kasseckert
Kasseckert in Arbeitsgruppe Wirtschaft, Verkehr und Infrastruktur
Nach gut drei Wochen intensiver Verhandlungen liegt nun der erste Koalitionsvertrag von Schwarz-Grün in einem Flächenland vor. Der CDU-Landtagsabgeordnete, Heiko Kasseckert, sieht darin ein solides Fundament für eine stabile Hessische Landesregierung. In den 106 Seiten des Koalitionsvertrages seien die Schwerpunkte der politischen Arbeit in den nächsten fünf Jahren richtig gesetzt. So werde man verantwortungsvoll mit den Themen Bildung, Wirtschaft und Finanzen umgehen. Trotz der ambitionierten Ziele zur Einhaltung der Schuldenbremse gebe der Vertrag einen Kompass für die richtigen Schwerpunkte, ist sein Fazit. Kasseckert geht fest davon aus, dass der Vertrag die Zustimmung der jeweiligen Parteigremien erhält.
Zusatzinfos weiter

28.11.2013 | Heiko Kasseckert
Große Koalition in Berlin
Kasseckert: „Koalitionsvertrag ist eine vernünftige Basis“
"Alea iacta est- die Würfel sind gefallen“. Deutschland wird in den nächsten Jahren von einer schwarz-roten Bundesregierung geführt. Ein hartes Stück Arbeit und ein teils steiniger Weg für die Vertreter der Parteien von CDU/CSU und SPD. Immerhin sind sie mit teils völlig unterschiedlichen Zielen in den Wahlkampf gestartet und waren nun gezwungen, im Sinne der Regierungsbildung nach Kompromissen zu suchen, ohne dabei die eigene Identität zu verlieren, sagt der CDU Landtagsabgeordnete, Heiko Kasseckert. In Hessen sind diese Koalitionsgespräche mit den Grünen zur Bildung einer ersten schwarz-grünen Koalition in einem Flächenland gerade gestartet. (mehr)

03.10.2013 | Heiko Kasseckert
Tag der deutschen Einheit
Die Feiern zum Tag der deutschen Einheit müssen uns immer wieder vor Augen führen, welche großartige Leistung unser Volk zur Wiedervereinigung erbracht hat. Die Helden dieses Tages sind gewiss diejenigen, die den Mut hatten, auf den Straßen... der DDR friedlich für ihre Freiheit zu kämpfen und damit erst das Fenster der Geschichte geöffnet haben. Aber auch als CDU dürfen wir stolz auf diesen Tag zurückblicken, weil es die CDU und Bundeskanzler Helmut Kohl waren, die das aufgestossene Zeitfenster für ein gemeinsames Deutschland ergriffen haben.

21.09.2013 | Heiko Kasseckert
Super Stimmung bei Wahlkampfendspurt
Auf der Zielgerade zum Landtagswahlkampf standen heute noch einmal in allen Orten des Wahlkreises Wahlstände an. „Eine super Stimmung am Wahlstand in Hanau, gibt uns ein gutes Gefühl für die morgige Wahl. Hessen steht hervorragend da. Es gibt keinen Grund, Rot/Grüne Experimente zu machen“, so Kasseckert abschließend. Dennoch erwartet die CDU ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Es geht deshalb und jede Stimme für die CDU, für die die Christdemokraten bei Verwandten, Bekannten und im Freundeskreis bis zum Schluss werben werden. 

20.09.2013
Maintal: CDU Fahrdienst zu Wahl

Einen kostenlosen Fahrdienst zum Wahllokal bietet die Maintaler CDU am Sonntag, den 22. September allen Wählerinnen und Wählern, denen der Weg zu Fuß zu beschwerlich ist. „Wir wissen, dass es einigen Mitbürgerinnen und Mitbürgern schwer fällt, ohne fremde Hilfe ins Wahllokal zu gelangen. In allen Stadtteilen stehen deshalb ehrenamtliche Helfer als Fahrer von 13-15 Uhr dafür zur Verfügung“, erklärt der stellvertretende CDU Vorsitzende Erik Schächer. Selbstverständlich werden die Wählerinnen und Wähler anschließend auch wieder nach Hause gefahren. Der Fahrdienst ist unter der Rufnummer 0151-14261768 zu erreichen. Es besteht die Möglichkeit, die Fahrt vorher zu verabreden, man kann aber auch am Wahltag direkt anrufen. „Bitte machen Sie auf alle Fälle von Ihrem Wahlrecht Gebrauch“, lautet der eindringliche Appell der Maintaler CDU.


19.09.2013 | Heiko Kasseckert
Meldung zum Gewerbegebiet A 45 schlichtweg falsch
Auf den letzten Metern des Wahlkampfes verliert der SPD-Landtagskandidat Maier offenbar die Nerven. Nur so ist es zu erklären, dass er wiederholt Pressemeldungen absetzt, deren Inhalt unwahr ist und nur dazu dienen sollen, den CDU-Landtagskandidaten, Heiko Kasseckert, anzugreifen.
weiter

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon