CDU Main-Kinzig MdL, Mitglied des Landtages, Erlensee, Großkrotzenburg, Hanau, Maintal, Hessen Wahlkreis 41
Besuchen Sie uns auf http://www.heiko-kasseckert.de

DRUCK STARTEN


  • Heiko Kasseckert für Sie im Landtag

  • Heiko Kasseckert (CDU): "Die FDP kann sich nicht aus der Verantwortung ziehen"
  • Besuchergruppe der Dualen Hochschule - Mannheim
1/4



16.02.2018
Stabile Finanzen - Hessen auf Erfolgskurs
Kolumne Heiko Kasseckert

Bei den Irrungen und Wirrungen der Bundespolitik gehen so manche guten Nachrichten unter. Bleibt die Hoffnung, dass man sich in Berlin nun bald wieder den Sachthemen widmen und das Land stabil regieren kann. Die kopflosen Manöver der SPD-Führung haben den Eindruck vermittelt, dass die Parteiführung mit ihrem Postengeschacher in den Hinterzimmern der Realität völlig entrückt ist. Selbst in den kleinsten Ortsvereinen beherrscht man das Satzungsrecht besser als in der Berliner Parteizentrale, die damit gefährdet nicht nur die eigene Partei, sondern dem gesamten politischen Umfeld schadet. 




09.02.2018 | Heiko Kasseckert
Der Preis der Macht

Fast fünf Monate sind seit der Bundestagswahl vergangen. Jamaika-Sondierungen, Abbruch, Verweigerung, Groko-Sondierungen, Zerreißprobe in der SPD, hauchdünne Mehrheit für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit Nachbesserungsforderungen, lange und zähe Koalitionsverhandlungen – und dann endlich ein Ergebnis. Ein Koalitionsvertrag, dessen Inhalt die Grundlage für eine solide Politik sein kann. Die Politik eines Landes, dessen Kraft und Stärke für Europa eine Orientierung und Kompass war und ist. Dessen Authentizität aber unter den Eitelkeiten und dem glücklosen Agieren der handelnden Parteiführungen verschüttet zu werden droht.




07.02.2018 | Heiko Kasseckert
Kasseckert unterstützt Widerstand gegen Zwischenlager
Pläne für Atommülllager stoßen auf starke Kritik

Mit großem Unverständnis reagierte der örtliche CDU-Landtagsabgeordnete, Heiko Kasseckert, auf die Entscheidung des Verwaltungsgerichtes, in Hanau ein Zwischenlager für Atommüll zuzulassen. Der CDU-Landtagsabgeordnete kündigte seine Unterstützung für die städtischen Gremien an. Es sei für ihn völlig schleierhaft, dass man nach dem deutschen Baurecht zwar die Abstandsflächen von Gebäuden, die Größe von Garagen oder überhaupt die Entstehung von neuen Wohnbauflächen erfolgreich als einzelner Kläger verhindern kann, andererseits aber eine gesamte Stadt durch eine Gerichtsentscheidung derart belastet wird, ohne dass die Bürgerinnen und Bürger an der Entscheidung beteiligt wären. 




03.02.2018 | Heiko Kasseckert
Familiennachzug ist das falsche Signal
Kolumne Hanauer Anzeiger, 03.02.2018

Die Diskussionen um den Familiennachzug für subsidiär Schutzberechtigte nehmen in den Koalitionsverhandlungen von CDU/CSU und SPD in Berlin großen Raum ein. Dabei werden vielstimmige Erklärungen abgegeben. Wechselseitige Belehrungen und ein Zerrbild von angeblichen Fakten versperren oder vernebeln eine sachliche Problemlösung. Es geht nicht um die Frage, ob der Familiennachzug tatsächlich zur Integration beiträgt.




Informationen zum Herunterladen!
21.12.2013
CDU Koalitionsvertrag Hessen 2014-2019